„Triffst du Buddha, töte ihn!“

Ein martialischer Buchtitel für eine grandiose Reportage. Der zurzeit bekannteste deutschsprachige Reiseschriftsteller Andreas Altmann ist in zwei Wochen bei uns zu Gast.
Am Dienstag, den 29.03. um 19.30 Uhr stellt der mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnete Autor seinen Selbsterfahrungstrip in der Bibliothek vor. Altmann war mehr zufällig in ein buddhistisches Meditationszentrum geraten und hatte sich auf eine strapaziöse Reise ins Innere begeben. Eintritt: 7 Euro

Advertisements

Über berndjeucken

Leiter der Stadtbibliothek
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s