Sommer, Sonne, Sand und Meer…und Schantall

Gerade frisch aus dem Urlaub zurück, möchte ich Euch nicht vorenthalten, was ich im Urlaub am Strand gelesen und erlebt habe:

Schantall

Noch während ich geschmökert habe, stellte ich fest, dass ich quasi von „Schantalls“ umzingelt war!
Besonders ins Herz geschlossen hatte ich auch eine etwas betagtere, ältere Dame (wohlgemerkt ohne Enkelkinder am Strand), die eine Riesenburg am Strand fertigstellte. Ihre Tochter (schätzungsweise Mitte 40) unterstütze sie tatkräftig. Nicht nur beim Burgen bauen, auch bei der Unterhaltung unseres gesamten Strandabschnittes.
Zwischendurch hatte ich die Burgenbauerin etwas aus den Augen verloren, weil der kleine Tobias links von uns, sich gerade eine Standpauke von Papa anhören musste: „Tobias, lass die Heringe stecken! Tobias, hörst Du nicht?“. Und er hörte nicht…

Hinweis: Das vorgestellte Buch befindet sich (noch) nicht in unserem Bestand.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s