Alle Kinder lernen lesen

Indianer und Chinesen…..

Mit diesem Lied werden die meisten Schulstarter zur Einschulung begrüßt. Jetzt, ein halbes Jahr später, kennen die Erstklässler die Buchstaben und versuchen sie zu Wörtern zusammenzuziehen. Das ist mitunter noch recht mühsam. Denn wer gerade lesen lernt, spricht sich Laut für Laut vor und versucht ein Wort zu finden, das er kennt.
Schnell wird klar: selbst wenn die Leseanfänger nach einiger Zeit recht flüssig buchstabieren können, verstehen sie noch nicht so viel von dem Gelesenen. Das dauert mal kürzer, mal länger.
Nur nicht aufgeben. Das ist wichtig, denn lesen ist schön und nicht anstrengend und mühselig. Dieses Gefühl muss beim Erstklässler gepflegt werden, bevor er die Lust verliert.
Liebe Eltern, bitte weiter vorlesen um die Freude an Büchern zu erhalten. Denn gut lesen zu können, ist für das weitere Leben immer wichtiger.
In dieser Leselernphase eignen sich dazu die extra dünnen Bücher für das erste Lesealter.
Große Schrift, kurze Wörter, pro Zeile eine abgeschlossene Sinneinheit, viele Bilder, die zum Text passen und eine spannende Handlung – das sind die Kriterien für ein didaktisch gutes Erstlesebuch.

Ein paar Tipps aus unserem Erstleseregal:5134lSwYboL._SX385_

Da gibt es schnell Erfolgserlebnisse beim Wörter entziffern.

index

raubritter-rocko-und-die-verflixte-flugstunde


 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kinderbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s